Qualität und Innovation nach Maß

Unsere Ofenanlagen überzeugen als Maßarbeit in vielen Anwendungsgebieten. Sie erfüllen konkrete Kundenwünsche und meistern jede Herausforderung.

Rollenofen

Die perfekte Balance: Unsere neu entwickelten Rollenofenkonzepte sichern höchste Produktqualität bei minimalem Wartungs- und Personalaufwand.

Der Rollenofen: Sein modernes Brennaggregat in Modulbauweise hat viele Anwendungsbereiche und brennt in verschiedenen Ausführungen.

  • Geschirr und Porzellan
  • Technische Keramik
  • Dachziegel und Zubehör
  • Klinker und Spaltplatten
  • Sanitärkeramik
  • Batteriepulver (Li-Ionen-Batterien) im
    elektrisch beheizten Rollenofen Typ eRO
  • Sonderanwendungen


Technische Daten im Überblick:

  • Ofenlänge: bis 150 m
  • Besatzbreite: bis 3 m
  • Rollenebenen: 1 bis 3
  • Brenntemperatur: 800 bis 1.650 °C
  • Brennzyklen: 20 min bis 48 h, je nach Anforderung
  • Getaktete oder modulierende Brenner
  • Niedriger Stromverbrauch durch Frequenzregelung der Ventilatoren
  • Beheizung: direkte / indirekte Gasbeheizung, verschiedene Gasarten, Elektro-Beheizung
  • Ofenisolierung: Vollfaser, Feuerleichtstein oder Verbundbauweise
  • ProVis Prozess-Visualisierung mit hervorragenden Steuerungs- und Analyse Tools
  • Produktverfolgungssystem zur Integration in ein übergeordnetes PPS-System
  • Optional mit Wärmetauscher-System (z.B. Luft/Wasser)

Das bewährte Rollenantriebssystem mit Schrägverzahnung ist praktisch wartungsfrei. Hohe Temperaturgleichmäßigkeit über den Besatzquerschnitt in den verschiedenen Ofenabschnitten und wesentliche Reduzierung des spezifischen Energieverbrauchs und der Durchlaufzeit sind weitere Vorteile dieser Ofenanlage.

Das energieeffiziente Brennsystem EnerViT sorgt dafür, dass in kontinuierlichen Öfen bei oxidierendem Brand bis zu 20 % der Energie eingespart werden können. Eine vollautomatische Brennerüberwachung optimiert das Auf- und Abheizen bei guter Flammenstabilität: EnerViT hat im industriellen Dauereinsatz viele Vorteile zu fairen Konditionen zu bieten. Mit dem neuartigen EnerViT plus sind Energieeinsparungen bis zu 40 % möglich.

Tunnelofen

Für den Tunnelofen gilt: Er ist ein flexibles Produktionsaggregat mit hervorragender Temperaturverteilung bei hoher Besatzbreite. Er liefert optimale Energieverbrauchswerte dank Feuerleichtstein- oder Faserauskleidung.

Der Tunnelofen ist mit modernen Ofensteuerungskonzepten und Brennwagenverfolgungssystemen ausgestattet. Er brennt unter anderem:

  • Sanitärkeramik
  • Geschirr und Porzellan
  • Dachziegel und Zubehör
  • Klinker und Spaltplatten
  • Cordierite-/Steinzeugrohre
  • Technische Keramik
  • Sonderanwendungen


Technische Daten im Überblick:

  • Ofenlänge: bis 150 m
  • Besatzbreite: bis 5,5 m
  • Besatzhöhe: bis 2,4 m
  • Brenntemperatur: 800 bis 1.800 °C
  • Brennzyklen: 2 bis 48 h, je nach Anforderung
  • Getaktete oder modulierende Brenner
  • Niedriger Stromverbrauch durch Frequenzregelung der Ventilatoren
  • Beheizung: direkte / indirekte Gasbeheizung, verschiedene Gasarten, Elektro-Beheizung
  • Ofenisolierung: Vollfaser, Feuerleichtstein oder Verbundbauweise
  • ProVis Prozess-Visualisierung mit hervorragenden Steuerungs- und Analyse Tools
  • Produktverfolgungssystem zur Integration in ein übergeordnetes PPS-System
  • Optional mit Wärmetauscher-System (z.B. Luft/Wasser)

Das energieeffiziente Brennsystem EnerViT sorgt dafür, dass in kontinuierlichen Öfen bei oxidierendem Brand bis zu 20 % der Energie eingespart werden können. Eine vollautomatische Brennerüberwachung optimiert das Auf- und Abheizen bei guter Flammenstabilität: EnerViT hat im industriellen Dauereinsatz viele Vorteile zu fairen Konditionen zu bieten. Mit dem neuartigen EnerViT plus sind Energieeinsparungen bis zu 40 % möglich.

Herdwagenofen

Ein Garant für hervorragende Qualität bei Erst-, Rück- und Dekorbrand ist unser Herdwagenofen. Seine extrem gute Temperaturverteilung und der geringe spezifische Energieverbrauch machen ihn seit Jahren so erfolgreich..

Der Herdwagenofen ist ein besonders flexibles Brennaggregat. Er meistert selbst höchste Anforderungen beim Brand von:

  • Sanitärkeramik
  • Geschirr und Porzellan
  • Dachziegel und Zubehör
  • Klinker und Spaltplatten
  • Cordierite-/Steinzeugrohre
  • Technische Keramik
  • Sonderanwendungen


Technische Daten im Überblick:

  • Besatzvolumen: bis 350 m³ netto
  • Besatzbreite: bis 6,0 m
  • Besatzhöhe: bis 4,0 m
  • Brenntemperatur: 800 bis 1.800 °C
  • Brennzyklen: 6 h bis 180 h, je nach Anforderung
  • Einzelbrennersteuerung
  • Getaktete Brenner
  • Niedriger Stromverbrauch durch Frequenzregelung der Ventilatoren
  • Beheizung: direkte / indirekte Gasbeheizung, verschiedene Gasarten, Elektro-Beheizung
  • Ofenisolierung: Vollfaser, Feuerleichtstein und Cordierite-Faser-Kombination
  • ProVis Prozess-Visualisierung mit hervorragenden Steuerungs- und Analyse Tools
  • LAMBDA Kontrollsystem
  • Optional mit Wärmetauschersystem (z.B. Luft/Wasser oder Luft/Luft)

 

Slider
Slider